Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://ela.kpi.ua/handle/123456789/12690
Title: Landeskundliche Aspekte bei der Übersetzung von politischen Reden ins Ukrainische
Other Titles: Країнознавчий аспект при перекладі промов німецьких політиків українською мовою
Geographic aspect of the translation of speeches of German politicians in Ukrainian
Authors: Tschepurna, S. W.
Lyssenko, H. L.
Чепурна, З. В.
Лисенко, Г. Л.
Chepurna, Z. V.
Lysenko, H. L.
Keywords: Realien
geographische Aspekte
politische Rede
der Färbungsgrad
Übersetzungsverfahren
Hintergrundwissen
interkulturelle Kommunikation
реалія
країнознавчий аспект
політична промова
базові знання
міжкультурна комунікація
ступінь забарвленості
культурна спільнота
reality
geographic aspect
political speech
background knowledge
occasional expressions
intercultural communication
the degree of connotation
Issue Date: 2015
Publisher: НТУУ «КПІ»
Citation: Tschepurna S. W. Landeskundliche Aspekte bei der Übersetzung von politischen Reden ins Ukrainische / S. W. Tschepurna, H. L. Lyssenko // Вісник НТУУ «КПІ». Філологія. Педагогіка : збірник наукових праць. – 2015. – Вип. 5. – С. 140–145. – Бібліогр.: 5 назв.
Abstract: Bei der Untersuchung der landeskundlichen Aspekte muss man zwischen Realien und landeskundlichen Elementen unterscheiden. Obwohl die landeskundlich gefärbten lexikalischen Einheiten sowohl in der Ausgangssprache als auch in der Zielsprache ihre Entsprechungen haben, geht aber bei ihrer wörtlichen Übersetzung die landeskundliche Information verloren, und der Inhalt des ausgangssprachlichen Ausdrucks bleibt mangelhaft oder kaum expliziert. Der Übersetzer muss in diesem Fall in zwei Richtungen eine große Arbeit durchführen. Einerseits muss er die landeskundliche Information des ausgangssprachlichen Ausdrucks erschließen, andererseits ist es schwer dann die passende Übersetzungsvariante zu finden, die sowohl optimal kurz als auch genug inhaltsreich für eine Kulturgemeinschaft ist. Das stellt ein Problem für den Übersetzer dar, weil hier theoretische Übersetzungsverfahren alleine nicht in der Lage sind, die Lösung des Übersetzungsproblems anzubieten. Er braucht dabei das erforderliche Vorwissen, das sich auf die ausgangssprachliche Kulturgemeinschaft bezieht.
URI: http://ela.kpi.ua/handle/123456789/12690
Appears in Collections:Вісник НТУУ «КПІ». Філологія. Педагогіка: збірник наукових праць, Вип. 5

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
24.pdf353.8 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.